Veranstaltungskalender

Was passiert als nächstes? Bleibt dran, ihr erfahrt’s hier!

Feb
4
Sa
Paneldiskussion zum Thema Streaming @ Online oder Messe Erfurt
Feb 4 um 15:00 – 16:30

„Kann ich vom Streaming leben?“ Dieser Frage geht diese Diskussion am Samstag der MAG-C nach. Wir bewegen uns zwischen Themen, wie Findung von eigenem Content, Kanal-Aufbau und Gestaltung, sowie Marken-Etablierung.
Durch eine Moderation wird gemeinsam mit dem Publikum ergründet, was kleine regionale Streamer*innen (twitch, YouTube, TikTok) tun können, um ihre Ziele zu erreichen. Hier werden wirtschaftliche Sichtweisen, sowie kommunikations-wissenschaftliche Aspekte zum Tragen kommen. Besonders spannend die Frage nach Content aus Mitteldeutschland – „wie kann der Osten das twitch-Game ownen?“

Im Congress Center Messe Erfurt oder online auf Twitch.

Feb
5
So
Paneldiskussion Retro-Gaming
Feb 5 um 13:00 – 14:30

Dieses Panel widmet sich der Kultur der Retro-Games. Wir schauen gemeinsam mit Expert*innen auf die Geschichte der Games und erörtern, warum manche Spiele „Retro“ sind und manche nicht. Wir wollen gemeinsam die Fragen klären, warum Retro-Spiele gerade jetzt eine Renaissance erleben und was diese Nostalgie eigentlich ist, von der alle reden. Weiterhin wird es auch um die technische Seite des Themas gehen: Wie spielen Retro-Fans heute auf alten Konsolen, was bedeutet Emulation und warum spielt das Thema eine Rolle für die Bewahrung von Kultur? Anschließend werden Fragen vom Publikum beantwortet.

Im Carl-Zeiss-Sall Messe Erfurt oder online auf Twitch.

Mrz
30
Do
Medienpädagogik und (Medien-)Sozialisation im Spiegel zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen des 21. Jahrhunderts – Frühjahrstagung @ Lüneburg
Mrz 30 – Mrz 31 ganztägig

„Deutschland und Europa stehen im 21. Jahrhundert vor der Aufgabe, große Veränderungen zu bewältigen, die durch Treiber wie Klimawandel, Globalisierung, Digitalisierung und Demographie beeinflusst werden“ (BMBF 2022). Dabei lassen sich aktuell vielfältige globale Herausforderungen benennen, die eng miteinander verflochten sind: Umwelt und nachhaltige Entwicklung, Desinformation, Flucht und Migration.

Die genannten Beispiele können als gesellschaftliche Herausforderungen gerahmt werden, da sie potenziell, direkt oder indirekt auf das Leben und Aufwachsen Einfluss nehmen. Sie finden in einer Gesellschaft statt, die als (tiefgreifend) mediatisiert (Hepp 2021) bzw. durch eine Kultur der Digitalität (Stalder 2016) geprägt beschrieben werden kann. Gesellschaftliche Herausforderungen begegnen Menschen medial vermittelt über unterschiedliche Zugangswege und werden von ihnen ebenso aufgegriffen und weiterverarbeitet. Dabei agieren sie im Rahmen der Möglichkeiten, die Plattformbetreibende, Gesetzgebende oder – im Fall Heranwachsender – Erziehungsberechtigte für sie vorgeben und gestalten. Dies bedeutet für einige Gruppen auch, dass sie durch die vorfindlichen Gesellschaftsstrukturen von entsprechenden Prozessen ausgeschlossen bleiben. Damit wird deutlich, dass globale gesellschaftliche Herausforderungen auf unterschiedlichen Ebenen Lebenswelten und damit heutiges Aufwachsen tangieren und/oder verändern. Sie werden somit für die Medienpädagogik als Fachdisziplin und als Praxisfeld zunehmend relevanter.