Veranstaltungskalender

Was passiert als nächstes? Bleibt dran, ihr erfahrt’s hier!

Aug
25
Do
Fachtag Kinderrechte und Medien | Teilhabe | Schutz | Befähigung! @ Augustinerkloster, Erfurt
Aug 25 um 9:00 – 18:30

Am 25.08.2022 findet im Erfurter Augustinerkloster der Fachtag „Kinderrechte & Medien – Teilhabe | Schutz | Befähigung!“ statt und richtet sich an alle, die mit Kindern im Alter von 8-12 Jahren arbeiten.

Von 9-18.30 Uhr werden Impulsvorträge und Workshops rund um das Thema „Kinderrechte digital“ angeboten.

Die Fachtagung ist eine Veranstaltung des Projekts #Kinderrechte digital leben! des Kinderschutzbund Landesverband Thüringen e. V. und der TLM in Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrer:innenfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM).

Eine Anmeldung ist bis zum 11.08.2022 möglich. Weitere Informationen auch zum Programm und zur Anmeldung findet ihr auf der Veranstaltungsseite der TLM.

Sep
6
Di
Vortrag „Queere Texte. Nicht-binäre, genderqueere und trans Figuren in der aktuellen Jugendliteratur“ @ Online
Sep 6 um 17:00 – 18:30

Queere Texte. Nicht-binäre, genderqueere und trans Figuren in der aktuellen Jugendliteratur
Digitale Vortragsreihe „Beyond the Binary. Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien“ der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM), gemeinsam mit dem BA Queer und dem Bundesfrauenausschuss der GEW

Teil 4 der Vortragsreihe
Referentin: Prof. Dr. Julia Benner

Der Vortrag konzentriert sich auf Jugendliteratur, die versucht, von nicht-binären und fluiden Geschlechtsidentitäten sowie Formen des Begehrens und der Sexualität jenseits der heterosexuellen Matrix zu erzählen. Dabei wird ein Blick auf den aktuellen Jugendbuchmarkt geworfen. Auch wenn in den letzten Jahren immer mehr LGBTIQA*-thematisierende Jugendliteratur auf dem Buchmarkt erschienen ist, kann festgestellt werden, dass es bis dato nur wenige Jugendbücher gibt, die nicht in binärem Denken verhaftet sind und Unsicherheiten und Fragen zulassen. In der Regel outen sich die Figuren als lesbisch, schwul oder trans. Brüche werden getilgt, Wechsel zwischen verschiedenen Geschlechtsidentitäten werden nicht gezeigt oder in eine Richtung aufgelöst. Entsprechend finden sich Darstellungen von Bisexualität, pansexuelle, graysexuelle, genderfluide, agender und nicht-binäre Figuren nur selten. Es schließt die Frage an, wie sich jugendliterarische Geschichten von Liebe und Begehren erzählen lassen, in denen queere Sexualität in ihrer ganzen Vielfalt dargestellt wird. 

Anmeldeschluss ist der 30.08.2022

Zur kostenlosen Anmeldung

Sep
12
Mo
Fachaustausch und Barcamp #nextlevel revisited @ Online
Sep 12 – Sep 13 ganztägig

FACHAUSTAUSCH & BARCAMP # nextlevel revisited am 12. und 13.09.2022

Es findet ein Fachaustausch und Barcamp zur (Weiter-)Entwicklung kunstsparten-übergreifender digitaler und hybrider Formate in Theater, Medienpädagogik, Literatur und Museum statt. Akteur:innen aus den Bereichen Theater, Medienpädagogik, Literatur und Museum sind zum Erfahrungsaustausch über Angebote der Kulturellen Bildung im digitalen Raum und zur spartenübergreifenden Weiterentwicklung von bestehenden digitalen und hybriden Formaten eingeladen. Spannende Vorträge und Seminare, u.a. von Martin Geisler aus dem Institut Spawnpoint erwarten euch.

Sep
16
Fr
Digitale Zivilcourage und Empowerment
Sep 16 um 9:30 – 17:00

Kostenlose Online-Veranstaltungen zur Qualifizierung von Social Web Akteur*innen

„Hassrede, Propaganda und menschenverachtender Content: Immer öfter wird das Netz von Extremist/-innen gekapert, die dort ihre gefährlichen Ideologien weiterverbreiten. Die digitalen Räume sind dabei insbesondere für Akteure aus dem Bereich religiös begründeter Extremismen, rechter Ideologien oder gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zum idealen Ort geworden, um junge Menschen zu erreichen und diese für ihr Gedankengut zu gewinnen.
Um dieser Entwicklung zu begegnen, ist es umso wichtiger, Zivilcourage im Netz und öffentliche digitale Diskursräume zu stärken, um radikalen und extremistischen Akteur/-innen nicht die Hoheit über Diskursräume im Social Web zu überlassen. Um das zu erreichen, benötigen Social Web-Akteur/-innen allerdings qualifiziertes Wissen“

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Bewerbung.

Bewerbungsfrist für für VA am 16.09.2022 ist der 26.08.2022.

Bewerbungsfrist für für VA am 18.11.2022 ist der 28.10.2022.

 

 

Sep
19
Mo
Einstieg in die politische Bildungsarbeit!
Sep 19 – Sep 24 ganztägig

Du wolltest schon immer politisch aktiv werden? Dich gegen Diskriminierung und für Vielfalt engagieren? Dann bist du bei uns genau richtig!

Auf einer einwöchigen Teamschulung wirst du mit unseren drei Grundkonzepten ausgestattet, die
du danach in ganz Thüringen zusammen mit vielen anderen engagierten Menschen umsetzen
kannst. Im Vordergrund stehen die Themen Rassismus, Klassismus und menschenverachtende
Einstellungen. Nach der Teamschulung kannst du im Rahmen des NDC viele weitere Konzepte und
Fortbildungen wahrnehmen. Wir bieten dir einen Einstieg in die politische Bildungsarbeit mit
vielfältigen Methoden rund um Diskriminierung, Demokratiebildung und couragiertes Handeln.
Vorwissen wird nicht benötigt!

  • Lerne wie Diskriminierung funktioniert!
  • Steig in die politische Bildungsarbeit ein!
  • Erlebe eine Woche voller Spaß, Spannung
    und wertvoller Erkenntnisse!
  • Lerne viele tolle Menschen kennen!
Sep
22
Do
Kongress „Medienqualität? Ausgezeichnet, ausgehandelt, ausgerechnet“ @ KOMED, Köln
Sep 22 ganztägig

„Die Auszeichnung hochwertiger Medienproduktionen mit Preisen, die Förderung des Qualitätsjournalismus, die Kritik an der Diskussionsqualität in den sozialen Netzwerken und die Qualitätssicherung algorithmisch kuratierter Plattformen sind nur einige Aspekte einer Diskussion über die Beziehungen zwischen Medien und Qualität. Diese vielfältigen, spannungsreichen und gesellschaftspolitisch relevanten Beziehungen sind Thema des Kongresses des Grimme-Forschungskollegs an der Universität zu Köln.“

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung

Sep
26
Mo
Fachforum zur „Qualitätssicherung in Medienpädagogik und Medienbildung“ @ Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg
Sep 26 um 9:30 – 16:00

„[…] wollen wir auf einem ganztägigen Fachforum über Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Medienpädagog*innen und die Qualitätssicherung medienpädagogischer Angebote diskutieren:

  • Was zeichnet gute Medienpädagog*innen und gute medienpädagogische Angebote aus?
  • Was erwarten Auftraggeber, Förderer und Arbeitgeber von Medienpädagog*innen?
  • Welchen medienpädagogischen Qualifizierungsbedarf haben Fachkräfte?
  • Welche Fort- und Weiterbildungsangebote brauchen medienpädagogische Fachkräfte?
  • Welche Inhalte und Methoden prägen die medienpädagogische Qualifizierung?
  • Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung und welche Qualitätsstandards gibt es?“

Weitere Informationen

Okt
4
Di
1. MENT MEDIA DAY @ KinderMedienZentrum
Okt 4 um 17:00

Es erwarten Sie gute Musik, kühle Getränke, Snacks sowie neue Möglichkeiten, Netzwerke und Kontakte auszubauen.

 

Die Teilnahme am MENT MEDIA DAY wird kostenfrei sein. Spenden für Getränke fließen einem guten Zweck zu

Vortrag „Sexuelle Vielfalt und achtungsvolle Kommunikation mit LGBTIQ* Flüchtlingen – am Beispiel des Jugendromans Kampala – Hamburg“ @ Online
Okt 4 um 17:00 – 18:30

Sexuelle Vielfalt und achtungsvolle Kommunikation mit LGBTIQ* Flüchtlingen – am Beispiel des Jugendromans Kampala – Hamburg
Digitale Vortragsreihe „Beyond the Binary. Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien“ der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM), gemeinsam mit dem BA Queer und dem Bundesfrauenausschuss der GEW

Teil 5 der Vortragsreihe
Referent: Lutz van Dijk

Der Jugendroman Kampala – Hamburg basiert auf wahren Ereignissen und berichtet aus der Perspektive des schwulen Flüchtlings David (16) aus Kampala (Uganda) und des schwulen Oberschülers David (18) aus Hamburg, die über die Plattform Planet Romeo in Kontakt kommen. Die Geschichte gibt nicht nur Einblick in die Lebenswelten sexueller Minderheiten in beiden Ländern und bricht mit vielen Stereotypen über afrikanische Flüchtlinge, sondern die dramatische Flucht wird auch spannend beschrieben. Der Autor Lutz van Dijk erläutert Entstehung und Intention des Romans und stellt auch eigens erstellte Unterrichtsanregungen vor. 

Anmeldeschluss ist der 27.09.2022

Zur kostenlosen Anmeldung

Nov
18
Fr
Mit Medienbildung die Welt retten?! Medienpädagogik in einer Kultur der Digitalität [39. Forum der Kommunikationskultur] @ Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam (18./19.) & Online (24.)
Nov 18 – Nov 19 ganztägig

Am 18. & 19.11. in Potsdam und am 24.11. online.

„Krieg und Frieden, Krankheit und Gesundheit, Armut und Reichtum, Homogenität und Diversity, Exklusion und Inklusion, nicht zuletzt Klimawandel und Klimaschutz: Wie unser Alltag so sind alle großen gesellschaftspolitischen Fragen und Aufgaben eng mit Digitalität verwoben. Ob TikTok, Google, Meta oder auch Telegram: Plattformen, soziale Medien und Apps sind zugleich in ökonomische und politische Kontexte eingebunden, die teils schwer zu durchschauen sind. Zugleich offerieren digitale Medien vielfältige kulturelle und kommunikative Möglichkeiten. Diese können vielschichtige Transformationen unterstützen.

Wie kann Medienbildung zu einem besseren Leben beitragen und elementare soziale oder ökologische Transformationsprozesse begleiten? Hier gilt es, an die medial durchwirkten Lebenswelten und Kulturen anzuknüpfen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind zu befähigen, den Veränderungen der Gesellschaft, unseres Handelns und Denkens kompetent zu begegnen und Medien kreativ und kritisch zu nutzen.“

Programm und Anmeldung ab September